Das Leben ist zu kurz um sich jahrelang zu streiten.

Rechtsanwältin und Wirtschaftsmediatorin IHK

Hauptstraße 37 · 82327 Tutzing · Tel. 08158 - 906 11 11

Tätigkeitsfelder

  • Wirtschaftsmediation
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Ziviles Vertragsrecht
  • WEG Streitigkeiten
  • Mediation in mittelständischen Familienunternehmen
    (Nachfolge, Gesellschafterstreitigkeiten, Beirat/Geschäftsführung/Gesellschafter)
  • Schulmediation

Aktenstapel


Kanzleiphilosophie

Das Leben ist zu kurz um sich jahrelang zu streiten.

Im Vergleich zu gerichtlichen Verfahren ist die Verfahrensdauer einer Mediation zügig, voraussehbar und beeinflussbar. Bei der Mediation sind Sie Herren des Verfahrens. Dies betrifft auch die zeitliche Dimension. Unsere Kanzlei richtet sich nach Ihren Terminwünschen.

Eigenverantwortung statt Drittentscheidung

Die Frage, warum Konfliktparteien zu Gericht gehen, wird oft mit der Suche nach Gerechtigkeit begründet. Bei Gericht erhalten Sie eine Entscheidung über Ihren Rechtsstreit durch einen Dritten in Form eines Urteils. Ob dieses immer als gerecht empfunden werden kann ist eine andere Frage. Niemand kennt Ihren Konflikt und Ihre Lösung besser als Sie selbst. Am Ende eines Mediationsverfahrens haben Sie ein Ergebnis, das Sie selbst erarbeitet und gefunden haben.

Erhalt langjähriger (Geschäfts-, Familien-, Freundes-) Beziehungen

Die Mediation schafft win-win Lösungen an denen alle Konfliktparteien mitgewirkt haben. Damit ist nicht nur der Streit konstruktiv gelöst, sondern die Streitpartner können sich auch nach Beendigung des Konflikts noch in die Augen schauen und ihre Beziehung fortsetzen.

Individuelle Konfliktlösung

Mediation ist ein Verfahren der Konfliktlösung neben dem klassischen Gerichtsweg, Schiedsspruch, Anwaltsvergleich, Schlichtung und vielen anderen Möglichkeiten. Jedes Verfahren hat gleichermaßen seine Berechtigung und muss einzelfallbezogen ausgewählt werden. Meine Erfahrungen als Unternehmensjuristin und Rechtsanwältin auf der einen Seite und als Mediatorin auf der anderen Seite haben dazu geführt, dass ich meinen Tätigkeitschwerpunkt in die Mediation als Konfliktlösungsinstrument gesetzt habe.

Gesetzbuch